Impressum

Henryk Schmidt
Käthe-Kollwitz-Str. 13
07743 Jena
Telefon: +49 3641 239986

UmsatzSt-Identifikationsnr. gemäß § 27a UmsatzStG: DE272428499

E-Mail: henryk [< at >] fotorama24 [< . >] de
Internet: blog.fotorama24.de sowie www.pano360rama.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Henryk Schmidt (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt – alle Rechte vorbehalten. Die bereitgestellten Informationen sind nur für die persönliche Information bestimmt.

Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form der gewerblichen Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne Zustimmung von Henryk Schmidt ist untersagt.

Die Nutzung der von uns im Internet als Blog oder RSS-Feed bereitgestellten Informationen zu nicht persönlichen, sondern gewerblichen Gebrauch stellt eine implizite Anerkennung eines Vergütungsanspruchs von Henryk Schmidt unter gleichzeitiger Anerkennung einer Zahlungspflicht dar.

Von einer Zustimmung unsererseits zu einer wie auch immer gearteten gewerblichen Nutzung unserer Inhalte kann ohne schriftliche Zustimmung von Henryk Schmidt nicht ausgegangen werden.



»Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte.
Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge.«
Mario Cohen

Recent Posts

About Me

Copyright

»Fotografie ist unlösbar mit der Zeit verknüpft, die sie festhält, mit der Zeit, die zwischen den Fingern, zwischen den Augenblicken zerrinnt, mit der Zeit der Dinge und Menschen, des Lichts und der Gefühle.« Jeanloup Sieff